Christian Engelhardt im Felsenmeer-Infozentrum des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald

Im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Christian Engelhardt: „Die beeindruckende Strahlkraft des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald gemeinsam mit den länderübergreifenden Partnern noch besser als sanfte Tourismusattraktion vermarkten!“

Bei seinem Besuch des Felsenmeers und des Felsenmeerinformationszentrums verband der CDU-Landratskandidat Christian Engelhardt seine Informationstour durch Lautertal im Rahmen des Wahlkampfes mit einem Familienausflug. Begeistert kletterte die Familie über große und kleine Felsen und testete ausgiebig die Spielplatzinfrastruktur. Während die Töchter mit der Oma wieder nach Hause fuhren, nutze Engelhardt mit seiner Frau und Lautertaler CDU Vertretern gerne die gebotene Gelegenheit, sich von Geo-Naturpark Geschäftsführer Reinhold Diehl und Dirk Dewald über die Geschichte und Bedeutung des Geo-Naturparks für den Landkreis und die Region informieren zu lassen.

„Es ist beeindruckend, welche Strahlkraft die Arbeit des kleinen hauptamtlichen Teams weltweit hat“, zeigte sich Christian Engelhardt beeindruckt, als ihm über die enge Zusammenarbeit mit China, die Delegationen aus dem europäischen Ausland sowie über die mehreren hundert ehrenamtlichen Rancher und Führer sowie über die vielfältigen Bildungsangebote berichtet wurde.

„Selbst ich war vor einigen Jahren mit der CDU-Kreistagsfraktion Waldeck-Frankenberg hier am Felsenmeer vor Ort und wir waren von der Konzeption des Geo-Naturparks so begeistert, dass wir die Zertifizierung des Geopark GrenzWelten in Waldeck-Frankenberg und Umgebung politisch vorangetrieben haben“, berichtet der Landratskandidat, „sie haben also bereits vor Jahren meine Arbeit inspiriert und gerne möchte ich mich in neuer Funktion – sofern ich gewählt werde – für die Weiterentwicklung des Geoparks und die noch bessere Vernetzung über die Ländergrenzen hinweg mit den unterschiedlichen Partnern einsetzen. Denn nicht nur für die Naherholung und die Bildung von Klein und Groß, sondern auch als Pfund in der Tourismuswerbung, ist der Geopark ein großer Gewinn, der noch stärker im Bereich sanfter Tourismus vermarktet werden kann.“

Dieser Aufgabe werde sich Engelhardt gerne mit großer Leidenschaft widmen, versprach er den haupt- und ehrenamtlichen Helfern des Geo-Naturparks.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.