Bedeutung der Jugendhilfe wird betont. Arbeit der Caritas im Landkreis Bergstraße

Bedeutung der Jugendhilfe wird betont. Arbeit der Caritas im Landkreis Bergstraße

Caritas im Landkreis Bergstraße

Einladend, hell und modern – so präsentiert sich das Hotel Karolinger Hof in Lorsch dem CDU-Landratskandidaten Christian Engelhardt. Er hat dieses besondere Hotel nicht nur als Übernachtungsort gewählt, sondern sich dort auch mit dem Vorstandsvorsitzenden und Caritasdirektor Franz-Josef Kiefer, dem Lorscher Bürgermeister Christian Schönung und Sven Hofmann, führender Mitarbeiter des Hotels getroffen, um sich über die vielfältige Arbeit der Caritas im Landkreis Bergstraße zu informieren.

Ansatzpunkte für engmaschige Zusammenarbeit mit der Caritas

„Wir versuchen passgenaue Angebote für die Menschen vor Ort zu schaffen und entwickeln häufig neue Konzepte und Ansätze“ erklärte Kiefer den Gesprächspartnern aus der Politik. So sei dieses Hotel kein klassischer Integrationsbetrieb, da die Quote der beschäftigten Menschen mit Behinderung deutlich höher als die dort vorgegebene 50 % liege, außerdem würde auch Langzeitarbeitslosen eine Chance gegeben, mit pädagogischer Begleitung zurück ins Arbeitsleben zu finden. „Hier sehe ich einen engen Anknüpfungspunkt für den Landkreis mit seiner jahrelangen erfolgreichen Arbeit als Optionskommune und dem Eigenbetrieb „Neue Wege“. Gerne möchte ich mich, im Falle eines Wahlsieges, für eine engmaschige Zusammenarbeit mit der Caritas einsetzen“, versprach Engelhardt. Er zeigte sich beeindruckt von der Vielzahl an Vorzeigeprojekten der Caritas im Landkreis. Vom Seniorenwohnheim in Bürstadt, Einhausen und Bensheim; Sozialstationen; ambulante und stationäre Suchtkrankenhilfe; Gemeindepsychiatrische Zentren; vielfältige Beratungsdienste, über das Mehrgenerationenhaus in Bensheim bis hin zu diesem Hotel.

Jugendhilfe: Frühzeitige Prävention vermeidet Probleme und hohe Sozialkosten

Er betonte seinen Wunsch, sich als Landrat verstärkt für die Jugendhilfe einsetzen zu wollen, da eine frühzeitige Förderung die beste Prävention zur Vermeidung von späteren Problemen und hohen Sozialkosten sei. Für diesen Ansatz benötige er starke Kooperationsparten wie die Caritas. „Auch dies ist ein wichtiger Aspekt meines Schwerpunktthemas Bildung“, führte Landratskandidat Engelhardt aus, „welches von Bildungsgerechtigkeit, über Inklusion bis hin zur Exzellenzförderung ein unglaublich spannendes und bedeutendes Handlungsfeld ist.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.