Landrat Christian Engelhardt empfängt Vertreter des PRO BAHN Regionalverbandes Starkenburg

Landrat Christian Engelhardt empfängt Vertreter des PRO BAHN Regionalverbandes Starkenburg e.V.

Mit PRO Bahn Starkenburg im Gespräch

Drei Vertreter des PRO BAHN Regionalverbandes Starkenburg e.V. sind zu einem Treffen ins Landratsamt gekommen. Speziell ging es dabei um Vorschläge zur Weiterentwicklung beziehungsweise Optimierung verkehrlicher und tariflicher Angebote im öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). „Der Kreis Bergstraße hat mit seiner besonderen Lage inmitten der beiden Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar ein großes Angebot im öffentlichen Personennahverkehr vorzuweisen. In Kooperation mit den Verkehrsverbünden VRN und RMV möchten wir in Zukunft noch verstärkter Kompetenzen bündeln, versuchen Tarife anzupassen und Lücken zu schließen, um für die Bürgerinnen und Bürgern ein passgenaues Angebot im ÖPNV bereitzustellen“, so Landrat Christian Engelhardt.

Der 1. Stellvertretende Landesvorsitzender Dr. Gottlob Gienger, Peter Castellanos und Kurt-Michael Heß stellten sich und den Regionalverband Starkenburg in der Gesprächsrunde kurz vor. Zum Abschluss überreichten die Repräsentanten dem zuständigen Dezernenten Karsten Krug ein mitgebrachtes Konzeptpapier mit Verbesserungsvorschlägen zum bestehenden Netzangebot im Kreis Bergstraße.

Bild:

PRO Bahn Starkenburg Mitglieder Peter Castellanos, Kurt-Michael Heß und Dr. Gottlob Gienger bei der Vorstellung ihres Verkehrskonzeptes an Reinhold Bickelhaupt, Abteilungsleiter des Fachbereiches ÖPNV und Schülerbeförderung, Kreisbeigeordneten Karsten Krug sowie Landrat Christian Engelhardt (v.l.n.r.)